Der Seeblick

Das beste aus beiden Welten

Dass vieles auch online funktioniert, haben wir im letzten Jahr in zahlreichen Zoom-Meetings erlebt. Klappt, läuft, funktioniert. Aber jetzt stellt sich die Frage: Wie kann man online und offline zusammen denken?

Besonders im Hinblick auf Tagungen und Veranstaltungen eine spannende Frage, die nicht nur wir uns gestellt haben. Das Team der Produktionsfirma X-Ray kam im Lockdown auf eine spannende Idee: Ein Live-Event im Hotel, dass so interaktiv konzipiert ist, dass es ebenso zuhause vor den Bildschirmen funktioniert. Wir haben uns auf das Experiment eingelassen, die Seesauna kurzerhand in ein Filmset verwandelt, das Saunadeck in eine Konzertbühne, und das (kühle) Frühjahr für einen Testlauf genutzt. Neudirektor Martin Wenzel war live mit dabei und Martina Jeschke wurde direkt aus Ihrem Homeoffice in Wismar zugeschaltet.

Aufnahme statt Aufguss

Während nebenan die Technik für den Live-Schnitt aufgebaut war, liefen in der Seesauna die Kameras. Verschiedene Gäste wurden von Reservierungsleitung Kerstin Koberstein interviewt. Matthias Kleber und Martin Wenzel live vor Ort und Spa Leiterin Christina Fritz hat virtuell per Zoom-Schaltung auf einer der Saunabänke Platz genommen.

Live in Concert

In den Pausen traten Mckinley Black und Vladimir Spiridonov mit ihren Songs auf dem Saunadeck auf. So wurden die Umbaupausen während der Dreharbeiten überbrückt und die Zuschauer am Bildschirm bekamen die Live-Musik direkt ins Wohnzimmer – stimmungsvolle Luftaufnahmen vom Ruppiner See inklusive.

Viel Spaß beim Anschauen